Ringersportverein Stendal 07

Acht Medaillen bei den Landesmeisterschaften, Mitteldeutsche Meisterschaft in Stendal

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Am vergangenen Samstag 19.01.2019 fanden die offenen Landesmeisterschaften des Landesringerverbands Sachsen-Anhalt statt. Das Turnier wurde in Halle vom SV Halle und der TSG Halle-Neustadt gemeinsam ausgetragen. Der RSV Stendal 07 reiste mit 14 Sportlern an und konnte sich gut verkaufen.

Die Landesmeisterschaften bilden traditionell den Auftakt für das neue Wettkampfjahr. Bereits seit mehreren Wochen haben die Stendaler Mattensportler dieses Ziel vor Augen gehabt und einige Extra-Einheiten absolviert. Mario Klitsch und Thomas Schulz motivierten ihre Schützlinge an den Matten. Das Turnier begann im freien Ringkampf. Hierbei dürfen Angriffe am gesamten Körper durchgeführt werden.

Bei den Männern starteten vier Athleten aus der Hansestadt. Hamid Sadeghy (65 kg) zog in das Finale um den fünften Platz ein. Gegen Malehtar Haidari (ASV Sangerhausen) musste er sich technisch geschlagen geben. In der Endabrechnung wurde er Sechster. In der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm rangen zwei Stendaler. Ferro Adig verletzte sich im Auftaktkampf gegen Erik Richter (Magdeburger SV90). Die Verantwortlichen entschieden sich dazu, kein weiteres Risiko einzugehen und nahmen ihn aus dem Turnier. Nach vier Begegnungen belegte Aziz Hassou den sechsten Platz. Bei seiner ersten LM ging Sayed-Sajad Hussaini an den Start. Im ersten Kampf gewann er gegen Erik Mehle (1. RC Dessau). Es folgten zwei Niederlagen und in der Endabrechnung die Bronzemedaille.

In der Altersklasse Kadetten gingen zwei Altmärker über die Waage. Jonas Berghoff (71 kg) hat sich in den letzten Monaten physisch stark entwickelt. Dies bewies er durch zwei Siege gegen Kevin Große (1. RC Dessau) und Egor Alifer (SV Braunsbedra). Damit wurde er Landesmeister. Nach einer langen Pause ist Max Ptak (110 kg) wieder zum Ringen gekommen. Im Finale musste er sich Emil Thiele (SV Braunsbedra) geschlagen geben und holte den zweiten Rang.

Zwei B-Jugendliche aus Stendal stellten sich der Konkurrenz. Für  Leon Wiezoreck (48 kg) begann die LM mit einem Punktsieg gegen Jacob Gabriel (ACG Artern). Es folgten drei Niederlagen und somit der fünfte Platz. Marten Wulfänger (57 kg) muss noch etwas bissiger auf die Matte gehen. Er wurde Dritter.

In der C-Jugend wollten fünf RSV-Sportler ihr Können unter Beweis stellen. Omar Alid (34 kg) startete mit einem ungefährdeten Schultersieg über Brian Raschauer (RS Sudenburg) in das Turnier. Nach zwei weiteren Siegen stand der Einzug in das Finale fest. Hier traf er auf Henry Lamitschka (RV Lübtheen). Gegen den Norddeutschen fand Alid keine geeignete Vorgehensweise und verlor – Silbermedaille. Nicht richtig in das Turnier kam Marius Potas (42 kg). Nach vier Begegnungen stand der fünfte Platz fest. Hier heißt es, die guten Trainingsleistungen jetzt noch in Wettkampfresultate umzuwandeln. In der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm rang Hussain Murzabekov. Mit zwei Schultersiegen gegen Devon Altenburg (TSG Halle-Neustadt) und Liam Hoffmann (SV Barnstädt) holte er sich den Titel des Landesmeisters. In seinem ersten Jahr in der neuen Altersklasse wollte Karl Schulz (63 kg) gleich an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Im Finale konnte er Felix Hartmann (RKV Karsdorf) auf beide Schultern drücken und holte somit Gold.

Im Anschluss fanden die Titelkämpfe im griechisch-römischen Stil statt. Die Angriffsfläche reicht hierbei vom Scheitel bis zur Hüfte. Hamid Sadeghy (Männer, 63 kg) gewann den Titel.

Christina Rotenburg, Finanzwart des RSV, bewertete die gezeigten Leistungen positiv: „Wir konnten die Anzahl der Starter im Vergleich zum Vorjahr steigern. Mit der Medaillenausbeute sind wir sehr zufrieden.“

Die Fahrzeuge haben dankenswerter Weise das Autohaus Dehn und die Firma Korsan zur Verfügung gestellt. Ein Dank gilt den mitgereisten Eltern für die emotionale Unterstützung. Die beiden Stendaler Kampfrichter Tim Jacobs und Christoph Krumrey zeigten gute Leistungen und haben somit ihre praktische Prüfung auf der Matte für 2019 bestanden.

Jetzt folgen die Mitteldeutschen Meisterschaften. Den Auftakt bilden die Titelkämpfe der Junioren und B-Jugend in Stendal. Am Samstag, 26.01.2019, werden die Kämpfe in der Sporthalle der Berufsschule in Stendal ausgetragen. Ab 10:00 Uhr werden die Begegnungen angepfiffen. Zuschauer sind herzlich willkommen und können die Starter aus der Altmark anfeuern. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ringen-stendal.de .

Tags: