Damien Neu wird Landesmeister

26. Juni 2022 Aus Von rsv

Jüngst fanden die offenen Landesmeisterschaften der C-, D- und E-Jugend im freien Ringkampf in Dessau statt. Der RSV Stendal 07 schickte 5 Sportler*innen in das Titelrennen. Am Ende holten Sie 3 Medaillen in die Altmark.

Der Landesringerverband Sachsen-Anhalt hat den 1. RC Dessau mit der Ausrichtung der offenen Landesmeisterschaften der C-, D- und E-Jugend im freien Ringkampf beauftragt. Fast 150 Sportlerinnen und Sportler aus allen Landesteilen Sachsen-Anhalts sowie aus Sachsen waren der Einladung gefolgt. Die beiden Stendaler Trainer Uwe Miklosch und Mario Klitsch konnten 5 Mattensportler über die Waagen gehen lassen. Ihre Schützlinge haben bisher wenig Turniererfahrungen – aufgrund der wenigen Wettkämpfe wegen der Corona-Pandemie – sammeln können.

In der D-Jugend starteten 2 Hansestädter. Jaydon Noel Pape rang in der Gewichtsklasse bis 27 kg. Im Auftaktkampf konnte der Johanna Stäbler (ACG Artern) mit technischer Überlegenheit besiegen. Es folgte eine Niederlage, die Pape nach etwas Zuspruch verarbeiten konnte. In der nächsten Begegnung konnte er dann verbissen kämpfen. Er und sein Gegner schenkten sich nichts. Am Ende der beiden Kampfrunden stand des 20:13 für den Stendaler, der somit Bronze gewann. Im Limit bis 38 kg starteten 10 Sportler, darunter auch Ben Konopka vom RSV. Leider fehlte im etwas die Kraft, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Am Ende wurde er Achter.

Der RSV schickte 3 Sportler*innen in der E-Jugend an den Start. Maxim Maddox Neu kämpfte im Limit bis 19 kg. Er zog in das Finale gegen Selima Kadirov (TSG Halle-Neustadt) ein. Gegen seine erfahrenere Kontrahentin musste er sich geschlagen geben. Somit wurde er Vize-Landesmeister. Mia Jolie Kabelitz stellte sich der Konkurrenz im Limit bis 23 kg. Im Auftaktkampf gegen Florian Weidner (TSG Halle-Neustadt) punkteten beide Sportler*innen. Leider stand es am Ende 4:6 aus Sicht der Stendalerin und somit verlor sie. Gegen Aron Folge (ACG Artern) fand Kabelitz keinen Weg, um an Punkte zu kommen. Insgesamt wurde Sie – trotz viel Einsatz – Siebte. Damien Neu rang in der Gewichtsklasse bis 25 kg. Hier konnte er ungefährdet den Titel des Landesmeisters ergattern.

Trainer Uwe Miklosch bewertete die gezeigten Leistungen: „Wir haben gut abgeschnitten. Für viele unserer Starter war es das erste Turnier. Mit 3 Medaillen können wir glücklich sein.“

Ein Dank für die Bereitstellung der Fahrzeuge gilt dem Autohaus Dehn und der Familie Neu. Der Stendaler Kampfrichter Tim Jacobs kam im 3-Personen-Kampfgericht zum Einsatz. Er durfte sogar Mattenpräsident sein.