Deutsche Meisterschaften kommen nach Stendal

6. April 2021 Aus Von rsv

Der RSV Stendal 07 nimmt mit seinen Sportlern an vielen Turnieren und Meisterschaften teil. In Jahr 2021 darf der Verein aus der Altmark sogar eine Deutsche Meisterschaft ausrichten.

Das Ringen in Stendal hat eine lange Tradition. Bereits seit mehr als 60 Jahren erlernen viele Sportler das 1×1 dieser Olympischen Disziplin in der Hansestadt. Sportgrößen wie Horst Stottmeister (Europameister, Vize-Weltmeister und Olympia-Vierter) erlernten hier die Grundlagen. Im Jahr 2007 gründete sich dann der RSV Stendal 07 als eigenständiger Verein.

Bereits seit Beginn der 1990er Jahre lag der Fokus der Arbeit des Stendaler Ringens auf der Nachwuchsarbeit. So richteten die Hansestädter den Rolandpokal als nationales Turnier zur Standortbestimmung von Kindern und Jugendlichen aus. Viele Vereine aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Niedersachsen und ganz Sachsen-Anhalt nutzen regelmäßig die Chance, die begehrten Medaillen abzuräumen.

Der RSV Stendal 07 richtet auch regelmäßig Landes- und sogar Mitteldeutsche Meisterschaften aus. Bei diesen Turnieren kommen mitunter mehrere Hundert Sportler und Angehörige in die Altmark. Der Präsident des Landesringerverbandes Sachsen-Anhalt, Thomas Schulz, merkt dazu an: „Die Stendaler schaffen immer ein sehr positives Umfeld für Meisterschaften. Sie bekommen auch viel positives Feedback dafür.“

Der Vorstand des Vereins um den Vorsitzenden Björn Buchhorn hat mit dieser Rückendeckung die Chance genutzt, sich um die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften der Kadetten im freien Ringkampf zu bewerben. Die Stendaler haben den Zuschlag bekommen. Die DM findet vom 27. bis 29. August 2021 im Herzen der Altmark statt. Buchhorn ist optimistisch: „Wir wagen uns an diese Herausforderung, um den Ringkampfsport populärer zu machen.“

Es gibt auch sportliche Gründe für die Ausrichtung der DM. Jonas Berghoff sorgte bei großen nationalen Turnieren für Erfolge. So konnte er sich beim Sichtungsturnier des Bundestrainers in Bindlach im Januar 2020 sowie im hessischen Kleinostheim im November 2019 gut verkaufen. Leon Wiezorreck bereitet sich aktuell intensiv auf die Deutschen Meisterschaften in Stendal vor. Er hat bereits viele Erfahrungen bei Landesmeisterschaften und Turnieren sammeln können. Jetzt will er auch die Chance nutzen und sich vor heimischem Publikum auf nationaler Ebene beweisen. Wir wünschen beiden eine gute Vorbereitung. Hoffentlich ist bald wieder der Einstieg in das normale Training möglich!

In den nächsten Wochen kommt viel Arbeit auf den RSV Stendal 07 und seine Unterstützer zu. Dafür bedarf es nicht nur finanzieller, sondern auch personeller Hilfe. Der Vorstand hat ein Konzept erarbeitet, mit dem die optimale Durchführung dieses Events gelingen soll. Anpassungen aufgrund des Corona-Virus können immer noch nötig werden. Weitere Informationen über die DM und das Ringen in Stendal erhalten Sie unter www.ringen-stendal.de