Dobafos startet

7. Juli 2021 Aus Von rsv

Der RSV Stendal 07 bietet den Altmärkerinnen und Altmärkern die Möglichkeit das Ringen zu erlernen. Das Projekt Dobafos, don´t be afraid of Sports, beginnt jetzt.

Die Stendaler Ringer können seit Kurzem wieder zusammen trainieren. Sie treffen sich regelmäßig, um vor dem Ringerzentrum in der Erich-Weinert-Straße Sport zu treiben. Dies war monatelang aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich.

Diese Zeit haben die Trainer Mario Paulsen, Mario Klitsch, Uwe Miklosch, Jan Rotenburg, Dirk Müller und Thomas Schulz genutzt, um zu überlegen, wie der Wiedereinstieg in das Training gut funktionieren kann. In Gesprächen mit Eltern und den Sportlern während der Pandemie und dem ständigen Auf und Ab in Bezug auf die Umsetzung des Trainings, haben Sie festgestellt, dass ihre Schützlinge nicht nur Ängste im Umgang mit der Pandemie, sondern auch vor der Rückkehr in den Trainings- und Wettkampfbetrieb haben. Aus diesem Grund sollte ein Projekt gestartet werden.

Das Projekt Dobafos, don´t be fraid of Sports, wurde entwickelt. Diese bedeutet frei übersetzt „Hab keine Angst vor dem Sport“. Das Ziel ist es, gemeinsam mit den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen des RSV Stendal 07 wieder voller Freude Sport zu treiben. Dabei wird viel Wert auf die zwischenmenschlichen Kontakte gelegt. Gerade diese gab es in den letzten Monaten kaum. Sport schafft es nicht nur den körperlichen Zustand zu verbessern. Er dient als Stresskiller und macht glücklich. Beim Ringen lernen die Sportler ihren eigenen Körper, aber auch seine Grenzen kennen. Deshalb wird das Selbstwertgefühl und natürlich auch das Selbstbewusstsein gestärkt. Dies soll mit Hilfe von modernen Trainingsmethoden und Analysemöglichkeiten den Kindern ermöglicht werden. Sie sollen sich selbst besser reflektieren und einschätzen können und somit Trainingserfolge nicht nur an Medaillen oder Niederlagen festmachen.

Dobafos wird vom KinderStärken e. V. unterstützt. Die Hansestadt Stendal finanziert zusammen mit mehreren Partnern in den nächsten Wochen verschiedene Maßnahmen. Wir werden darüber berichten.