EM-Starter Lucht trainiert in Stendal

2. September 2018 Aus Von rsv

Kevin Lucht startet bei den Europameisterschaften der Junioren im freien Ringkampf. Der ehemalige Stendaler guckte letzte Woche bei seinem Heimatverein vorbei und trainierte mit.

Am letzten Freitag staunten die Ringer des RSV Stendal 07 nicht schlecht. Kevin Lucht kam zum Training der Männer. Der mittlerweile für den KSV Pausa startende Polizist in Ausbildung hat seine ringerischen Wurzeln in der Altmark.

Kevin Lucht begann 2009 mit dem Ringen in Stendal. Sein Trainer Thoma Feindt konnte ihn dann 2011 an die Hallenser Sportschule delegieren. Neben Titeln bei Landes- und Mitteldeutschen Meisterschaften schaffte der Altmärker die Sensation. Er erkämpfte sich den ersten Titel eines Deutschen Meisters 2012 in Büdesheim. Daraufhin folgte die Teilnahme an vielen Lehrgängen des Bundestrainers und an internationalen Turnieren. Bei den Kadetten wurde Lucht 2015 Vize-Deutscher Meister. Liga-Kämpfe nutzte er, um sich auf die Einzelmeisterschaften vorzubereiten. In der Oberliga Sachsen-Anhalt und mittleiweile für Pause sogar in der Bundesliga. Das Jahr 2018 brachte dann den nächsten großen Erfolg für Lucht: Bei der DM der Junioren holte er sich den Titel und bei den Männern wurde er Dritter. Das und weitere Medaillen bei internationalen Turnieren bewog den neuen Bundestrainer im freien Ringen, Marcel Ewald, zur Nominierung für die EM.

Der sympathische Ringer war einer Einladung von Thomas Schulz gefolgt. Lächelnd gab er zu: „Es ist cool mal wieder auf heimischen Matten zu trainieren.“ Lucht zeigte auch gleich ein paar seiner Lieblingsangriffe. Viele der Sportler konnten sich das eine oder andere abschauen. Neue Impulse und Perspektivwechsel bereichern das Training ungemein.

Die Europameisterschaften der Junioren (17-20 Jahre) werden in Rom ausgetragen. Für Lucht geht es in der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm an den Start. Die Begegnungen beginnen mit der Qualifikation am Samstag, 04.08. und enden mit den Finals am Sonntag, 05.08. in der ewigen Stadt. Der gesamte RSV Stendal 07 wünscht Lucht viel Erfolg und einen verletzungsfreien Wettkampf.