Halfter knapp am Podest vorbei

15. November 2021 Aus Von rsv

Jüngst fanden die Landesmeisterschaften der D- und E-Jugend im freien Ringkampf in Merseburg statt. Der RSV Stendal 07 schickte 3 Sportler_innen an den Start. Ludwig Halfter wurde am Ende Vierter.

Fast 100 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Sachsen-Anhalt waren jüngst nach Merseburg gereist, um die besten unter sich in der D- und E-Jugend zu ermitteln. In der Rischmühlen-Halle haben die Gastgeber alles erledigt, um einen problemlosen Turnierablauf mit Hygienekonzept zu garantieren. Alle Sportler_innen, Trainer_innen und Betreuer waren sehr froh, dass wieder Kämpfe auf der Matte – nach über 1,5 Jahren – möglich waren. Viele Mädchen wollten auch ein Wort bei den Titelkämpfen mitreden.

Trainer Uwe Miklosch betreute die 3 Starter_innen aus der Altmark. Sie trugen sich in die Turnierlisten der E-Jugend ein. Bei der Landesmeisterschaft mussten in dieser Altersklasse 2 Schultersiege errungen werden, um einen Kampf zu gewinnen. Normalerweise reicht ein Schultersieg dafür.

Mia Kalbelitz (21 kg) startete bei ihrem ersten Turnier. Im Auftaktkampf musste sie sich Philipp Plath (TSG Halle-Neustadt) nach Punkten geschlagen geben. Die zweite Begegnung gewann sie nach Punkten gegen Florian Weidner (TSG Halle-Neustadt). Nach 2 weiteren Kämpfen war sie um viele neue Eindrücke reicher und belegte den 6. Platz.

In der Gewichtsklasse bis 31 Kilogramm stellten sich 2 Stendaler der Konkurrenz. Ben Konopka zog nach 2 Kämpfen in das Finale um den fünften Platz ein. Hier stand Fenne Hoffmann (RKV Karsdorf) in der anderen Mattenecke. Konopka setzte zweimal zum Schulterschwung an, führte beide Male die Technik durch und erhielt jeweils 4 Punkte dafür. Jedes Mal drückte er seinen Gegner auf beide Schultern und gewann so. Damit erreichte er den 5. Platz. Ludwig Halfter stand nach einer Punktniederlage und einem Schultersieg im Finale um den 3. Rang. Sein Gegner war Makhmud Ibragimov (TSG Halle-Neustadt). Beide Ringer punkteten im ersten Kampfabschnitt. Nach der 30-sekündigen Pause hatte dann der Hallenser die Oberhand und konnte besser seine Angriffe durchbringen. Am Ende verlor Halfter mit 4:7 nach Punkten. Somit belegte er den 4. Platz.

Trainer Uwe Miklosch freute sich über die gezeigten Leistungen: „Unsere Nachwuchssportler haben erst seit den Sommerferien trainieren können. Alle drei haben eine super Leistung gezeigt.“ Ein Dank gilt den mitgereisten Eltern für die Unterstützung.

Beim RSV Stendal 07 können auch neue Sportler_innen aufgenommen werden. Die 6- bis 8-Jährigen trainieren jeden Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr in der Sporthalle in der Erich-Weinert-Straße (hinter dem Arbeitsamt). Wer das Ringen ausprobieren will, bringt normale Sportsachen mit und kann gleich loslegen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ringen-stendal.de