Jonas Berghoff wird Elfter bei Deutschen Meisterschaften

1. September 2021 Aus Von rsv

Der RSV Stendal 07 hat am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Kadetten im freien Stil ausgerichtet. Der eigene Starter Jonas Berghoff kam am Ende auf den elften Platz.

Vom 27.-29.08.2021 fanden in Stendal die Deutschen Meisterschaften der Kadetten statt. Diese Sportler sind zwischen 15 und 17 Jahren alt. Der RSV Stendal 07 hat das Turnier in der Stendaler Sporthalle des Berufsschulzentrums ausgerichtet. Insgesamt 131 Athleten waren der Einladung gefolgt. Die meisten Starter stellte mit 17 Sportlern die Landesorganisation Südbaden. Vom Landesringerverband Sachsen-Anhalt (LRV SAH) trugen sich sieben Mattensportler in die Turnierlisten ein.

Am Freitagabend haben die Begegnungen auf den drei Matten begonnen. Durch das Hygienekonzept der Veranstaltung war es sogar möglich, dass Zuschauer in der Halle sein konnten. Der Leiter der Veranstaltung, der Jugendreferent des Deutschen Ringerbunds (DRB), Klaus Blank, freute sich sehr darüber und betonte, wie wichtig es sei, dass wieder solche Wettkämpfe durchgeführt werden können. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Deutschen Meisterschaften 2020 abgesagt werden.

Die offizielle Eröffnung der DM fand am Samstagmorgen statt. Nach dem Einmarsch und der Nationalhymne folgten Reden von Stendals Oberbürgermeister, Klaus Schmotz, der Vizepräsidentin des Landtags, Anne-Marie Keding, dem DRB-Jugendreferenten, Klaus Blank, dem LRV SAH-Präsidenten Thomas Schulz und dem RSV-Vorsitzenden Björn Buchhorn. Alle betonten den großen Einsatz der vielen Helfer und Sponsoren. Am Samstagvormittag wurden die Auseinandersetzungen fortgesetzt. In der Mittagspause lud Klaus Schmotz die Offiziellen zu einem Empfang in das Rathaus ein.

Der Samstagnachmittag brachte viele spannende Begegnungen mit sich. Der für den Nachwuchsbereich verantwortliche Bundestrainer, Marcel Ewald, konnte sich ein gutes Bild vom Leistungsvermögen der Mattensportler machen.

RSV-Starter Jonas Berghoff startete in der Gewichtsklasse bis 80 Kilogramm. Er traf im ersten Kampf auf Erwin Pluchnik (KV Riegelsberg/Saarland). Gegen die Beinangriffe des Saarländers fand Berghoff nicht die geeigneten Mittel und verlor 1:12 nach Punkten. Im zweiten Kampf stand der international erfahrene Aziz Golmohammadi (RCG Potsdam/Brandenburg) in der anderen Mattenecke. Nach einer Unachtsamkeit fand sich Berghoff in der gefährlichen Lange wieder und musste sich auf Schultern geschlagen geben. Damit reichte es für den Stendaler für den elften Platz.

Am Sonntagmorgen fanden die Finalbegegnungen um die fünften und dritten Plätze auf zwei Matten statt. Ab 11:00 Uhr marschierten dann die Finalisten jeder Gewichtsklasse ein. In den abwechslungsreichen und taktischen Begegnungen wollte jeder Teilnehmer Deutscher Meister werden.

Aus Sicht des LRV SAH ist besonders positiv die Leistung von Oleg Bartel (SV Halle, 65 kg) hervorzuheben. Der marschierte mit fünf ungefährdeten Siegen in das Finale gegen Nico Tauber (TSV Gailbach/Hessen). Erst hier wurde er gestoppt, verlor 2:7 nach Punkten und wurde Vize-Deutscher Meister. Kay Buss (Magdeburger SV 90, 110 kg) holte die Bronzemedaille.

In der Länderwertung gab es folgende Resultate:

1.

Hessen

45 Punkte

2.

Südbaden

43 Punkte

3.

Bayern

33 Punkte

Der LRV SAH kam mit seinen sieben Sportlern auf den neunten Rang. Gemeinsam haben sie sieben Punkte errungen.

LRV SAH-Präsident zeigte sich zufrieden: „Der RSV Stendal 07 hat die erste Deutsche Meisterschaft überhaupt in Sachsen-Anhalt ausgerichtet. Die Verantwortlichen und Helfer haben vollen Einsatz gezeigt und diese Herausforderung super gestemmt.“

Gefördert durch: Sachsen Anhalt #moderndenken

 

 

 

 

 

Die genauen Ergebnisse finden Sie hier.