Ringersportverein Stendal 07

Kevin Lucht holt Bronze

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Am 06.12.2015 fand der traditionelle Sparkassenpokal im freien Ringkampf in Jena statt. Kevin Lucht vom RSV Stendal 07 stellte sich der Konkurrenz. Er konnte eine Bronzemedaille in die Heimat nehmen.

Kevin Lucht trainiert an der Hallenser Sportschule. Mit einer Delegation des Landesringerverbandes Sachsen-Anhalt machte er sich auf den Weg nach Jena. Der Sparkassenpokal wurde von vielen Sportlern zur letzten Standortbestimmung des Jahres vor der neuen Meisterschaftssaison 2016 genutzt. Über 200 Athleten aus Südafrika, Bulgarien, Tschechien, Bayern, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Südbaden, Sachsen und Sachsen-Anhalt reisten an, um die besten unter sich zu ermitteln. Kevin Lucht ist mit 17 Jahren das letzte Mal bei den Kadetten startberechtigt. Somit war das Ziel, unbedingt eine Medaille zu ergattern.K1024_Bild 1

Lucht rang in der Gewichtsklasse bis 76 Kilogramm. Im Auftaktkampf stand Muslim Kantaev (KFC Leipzig) in der anderen Mattenecke. Mit sicherem Aufziehen konnte der Stendaler seinen Kontrahenten in Bedrägnis bringen und mehrmals in die Schutzzone stellen. Somit gab es einen 4:0-Punktsieg. Mit Maik Petroysan (RV Lübtheen) machte Lucht kurzen Prozess. Nach nur einer Minute und 14 Sekunden legte er seinen Gegner auf beide Schultern und gewann somit. Im letzten Poolkampf ging es um den Einzug in das Finale. Hier stand Dylan Marais (RSA Johannesburg) als Kontrahent fest. Eine Gruppe von Südafrikanern befindet sich für ein Jahr zum Schüleraustausch in Leipzig an der Sportschule. Ihre technisch versierte Kampfweise erlebte auch der Stendaler. Er selbst geriet ins Hintertreffen und konnte kaum eigene Akzente setzen. Der physisch starke Südafrikaner nutzte dann auch noch kleine Unachtsamkeiten von Lucht aus und punktete. Am Ende der Kampfzeit von vier Minuten verlor Lucht mit 1:13 nach technischen Punkten.

Somit zog der Stendaler in das Finale um den dritten Platz ein. Hier traf er auf Sebastian Schmidt (KAV Mansfelder Land). Mit einem Take-Down und anschließenden Beineinsteiger konnte Lucht nach nur 45 Sekunden einen Schultersieg für sich verbuchen. Damit wurde er Dritter und erhielt eine Bronzemedaille.

Tags: