Ringersportverein Stendal 07

Lucht holt Silber beim Kaderturnier

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Jüngst fand das internationale Philipp-Seitz-Gedächtnisturnier in Kleinostheim statt. Viele Athleten im Nachwuchsbereich erwarten diesen Wettkampf immer mit Spannung, da der Bundestrainer es zu einem Kaderturnier gemacht hat. Kevin Lucht vom RSV Stendal 07 rang das erste Mal bei den Junioren und holte gleich die Silbermedaille.

Mittlerweile trainiert Kevin Lucht an der Hallenser Sportschule. Von dort aus machte sich eine Delegation des Landesringerverbandes Sachsen-Anhalt unter Leistung von Bernd Radschunat auf den Weg nach Kleinostheim. Bereits zum 19. Mal versammelten sich Sportler aus ganz Deutschland, um die Besten unter sich zu ermitteln. Insgesamt trugen sich 318 Athleten in die Wettkampflisten ein, darunter auch eine Gruppe von Ringern aus Finnland.K1024_20150404_113117

Kevin Lucht startete das erste Mal bei den Junioren. Diese Altersklasse umfasst Sportler von 17 bis 20 Jahren. Im Auftaktkampf legte er Gabriele Doro (Athlon Sassari) nach vier Minuten auf beide Schultern und gewann so. Im zweiten Kampf stand Zachory Krapf (ASV Mainz) als Gegner fest. Mit schnellen uns sicheren Beinangriffen punktete der Altmärker. Mit 10:0 konnte er schließlich technisch überlegen gewinnen. In der nächsten Auseinandersetzung kam es zu einem spannenden Duell. Julian Gebhard (SC Unterföhring) ist in diesem Jahr zur Europameisterschaft für Deutschland gefahren. Das beeindruckte Lucht keineswegs. Beide Athleten kämpften nach taktischem Belauern verbissen und konnten technische Punkte holen. Am Ende der sechsminütigen Kampfzeit stand es 6:4 für den Stendaler – Punktsieg. Im letzten Poolkampf stand mit Sven Menzel (RCG Potsdam) ein bereits bekannter Gegner in der anderen Mattenecke. Mit einem Punktsieg kehrt Lucht aus dem Kampf zurück und war somit in das Finale eingezogen.

Im letzten Kampf kam es dann zur Begegnung mit Daniel Decker (KSV Köllerbach). Der Saarländer ringt in der 1. Bundesliga und konnte schon viele nationale und internationale Medaillen für sich verbuchen. Lucht musste sich gegen Decker ganz schön strecken. Am Ende stand es 8:13 und somit wurde Lucht die Silbermedaille verliehen. Dieser Erfolg bei den Junioren ist nicht zu erwarten gewesen. Auch Bernd Radschunat bestätigte die gute Leistung des Stendalers und sieht für die kommende Meisterschaftssaison die eine oder andere Möglichkeit.

Tags: