Ringersportverein Stendal 07

Nach den Ferien, ab zum Ringen

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Der RSV Stendal 07 nimmt mit seinen Sportlern bei vielen nationalen und internationalen Turnieren teil. Mit dem neuen Schuljahr beginnt auch wieder da Training. Jeder, der sich gern bewegen möchte, ist willkommen.

Ringen ist eine der ältesten Sportarten der Welt. Schon bei den antiken Olympischen Spielen gehörte es zum Zehnkampf. Weiterhin bietet es viele Vorteile. Neben Techniken werden auch Körperbeherrschung und Disziplin trainiert. Dabei werden nahezu alle Regionen des Körpers gefördert.

Das Training bezieht auch die sozialen Kompetenzen der Ringer ein. Das Miteinander beim Training wird groß geschrieben. Alle müssen in der Trainingsgruppe gemeinsame Regeln einhalten und immer fair bleiben. Auch die eine oder andere Niederlage muss weggesteckt werden. Das schult für das Leben.

Der RSV Stendal 07 hat sein Trainingszentrum in der Sporthalle in der Erich-Weinert-Straße, hinter dem Arbeitsamt. Dort steht dem Verein allein ein Mattenraum zur Verfügung, sodass beim Training keine Zeit mit dem Auf- und Abbau der Matte verloren geht. Die Kids sind die Trainingsgruppe für die Kleinsten. Dort treiben Fünf- bis Achtjährige Kinder Sport. Es wird viel Wert auf Spaß und Freude an der Bewegung gelegt. Das ein oder andere Spiel gehört natürlich auch dazu. Das Training wird sowohl in der Mattenhalle als auch in der Sporthalle durchgeführt. Die koordinativen Fähigkeiten der Kinder werden gestärkt und durch das Kennenlernen des eigenen Körpers erhöht sich das Selbstbewusstsein. Die Trainer Mario Klitsch, Mario Paulsen und Tim Jacobs freuen sich, jeden Interessierten willkommen heißen zu dürfen. Die Kids trainieren einmal wöchentlich an jedem Donnerstag von 16:00 bis 17:30 Uhr. Wer seine normalen Sportsachen mitbringt, kann gleich mitmachen. Gern sind natürlich auch Mädchen gesehen.

Auch für ältere Kinder (ab 9 Jahren) wird Training angeboten. Dirk Müller vermittelt jeden Montag und Freitag von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Grundtechniken wie Beinangriffe, Schwünge und Würfe. Die Zusammenführung verschiedenen Techniken aus diversen Kampfpositionen wird dort geschult. Neben dem Ringen werden aber auch Bodenturnen, Gymnastik und Kondition trainiert. Als Belohnung wartet dann wiederum das eine oder andere Spiel auf die Schützlinge.

Im Männerbereich kann auch das Ringen erlernt werden. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag stehen von 19:00 bis 21:00 Uhr die Trainer bereit, um ihr Wissen zu vermitteln.

Die ersten Wochen kann man in allen Trainingsgruppen unverbindlich zur Probe trainieren. Weitere Informationen gibt es unter ringen-stendal.de oder bei Facebook.

Tags: