Ringersportverein Stendal 07

Ptak und Berghoff im Endspurt

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Am 09.03.2019 finden die Mitteldeutschen Meisterschaften der Kadetten in Berlin statt. Der RSV Stendal 07 schickt mit Max Ptak und Jonas Berghoff zwei Athleten an den Start. Ihre Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Die Mitteldeutschen Meisterschaften der Kadetten (15-17 Jahre) finden am 09.03.2019 statt. Die Austragung übernimmt der SV Berlin-Buch. Berlin gehört seit diesem Jahr zur Zweckgemeinschaft (ZG) Mitteldeutschland. Der Wettkampf ist als offene Meisterschaft ausgeschrieben, das heißt, neben den Mitgliedern der ZG, Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, werden auch Starter aus Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg erwartet. Die Begegnungen werden in beiden Stilarten ausgetragen: Freistil und griechisch-römischer Stil. Beim Freistil dient der gesamte Körper als Angriffsfläche. Im griechisch-römischen Stil sind nur Angriffe vom Scheitel bis zur Hüfte erlaubt. Die Stendaler werden in der angestammten freien Stilart an den Start gehen.

Jonas Berghoff ist in der Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm gemeldet. Er ist in diesem Jahr in die neue Altersklasse gewechselt. Er kann auf bis zu zwei Jahre ältere Sportler treffen. Sein Trainer Dirk Müller sagt zu den Chancen: „Jonas hat sich körperlich und ringerisch in den letzten Jahren gut entwickelt.“ Bei den Landesmeisterschaften im Januar beherrschte Berghoff die Konkurrenz souverän und setzt sich die Landeskrone auf.

Im Limit bis 92 Kilogramm geht Max Ptak in das Rennen um die Platzierungen. Er hatte eine mehrjährige Pause vom Ringen gemacht und trainiert seit letztem Jahr wieder intensiv. Sein Ziel muss es sein mitzuringen und sich möglichst gut zu präsentieren. Bei den Landesmeisterschaften holte der Altmärker die Silbermedaille.

Seit mehreren Wochen bereiten sich Berghoff und Ptak intensiv auf die Mitteldeutschen Meisterschaften vor. In jeder Woche trainieren sie drei bis vier Mal im Ringerzentrum in der Erich-Weinert-Straße. Dirk Müller betont: „Das gemeinsame Training mit den Männer hat sich sehr gut bewährt. Beide kämpfen, auch wenn es mal wehtut mit Köpfchen.“

Bei den Mitteldeutschen Meisterschaften wird ein starkes Teilnehmerfeld erwartet. Im Altersbereich der A-Jugend kann durch einen kleinen Fehler bereits eine Niederlage entstehen. Der RSV Stendal 07 wünscht seinen beiden Schützlingen, dass sie ein gutes Los bekommen und sie sich möglichst teuer verkaufen können.

Tags: