Ringer trainieren Outdoor

16. Mai 2021 Aus Von rsv

Der RSV Stendal 07 ist seit über einem Jahr von den Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie betroffen. Wie können die Ringer in dieser Zeit trainieren?

Das Training der Ringer ist sehr vielfältig. Die Erwärmung kann durch Joggen oder in spielerischer Form geschehen. Gymnastik und Bodenturnen gehören auch regelmäßig zum Mattensport dazu. Eine wichtige Einheit ist der Techniktraining. Dabei geht es darum, die neuen Techniken und Bewegungsabläufe zu erlernen und in verschiedenen Situationen anzuwenden. Abschließend werden dann oft wettkampfnahe Begegnungen simuliert.

Seit März 2020 dürfen die Amateur-Sportler des RSV Stendal 07 nicht mehr in gewohnter Weise in der Ringerhalle in der Erich-Weinert-Straße ihren Sportbetreiben. Die Verantwortlichen machten sich Gedanken und riefen zur „Homeoffice-Challenge“ auf. Daraufhin zeigten die (Nachwuchs-)Sportler per Video, was sie schon alles können. Im Spätsommer erfolgte dann der Wiedereinstieg ins Training mit einem entsprechenden Hygienekonzept. In Zeiten des dritten Lockdowns ist jedoch nur individuelle Fitness möglich. Dies ist für einen Ringer wichtig, kann jedoch nicht das Training am Partner ersetzen.

Trainer Thomas Schulz hatte dann eine geniale Idee. Das Training wurde vor die Halle verlegt und findet auf einer Sandfläche statt. In einer Gemeinschaftsaktion mit vielen Sportlern und Unterstützern wurden 34 Tonnen Sand transportiert. Nun war es wieder möglich für die Stendaler Ringer, die Bewegungsabläufe zu probieren und auszuführen. Thomas Schulz zeigte sich stolz: „Viele Sportfreunde haben mitgeholfen. Nur durch ihren Einsatz ist es jetzt wieder möglich fast richtig zu trainieren.“ Ein Dank vom Vorstand des RSV und natürlich auch den Sportlern geht an alle Unterstützer für ihren Einsatz. Sogar der MDR ist auf die Aktion aufmerksam geworden und hat darüber berichtet.

Der RSV Stendal 07 nutzt seine neue „Matte“ dazu, dass Beachwrestling populärer zu machen. Dies entspricht auch den Ideen des Weltverbandes, United World Wrestling (UWW).

Die Nachwuchssportler trainieren nun wieder regelmäßig vor der Halle. Ihr nächstes großes Ziel sind die Deutschen Meisterschaften der Kadetten (15-17 Jahre) im freien Stil. Diese finden vom 27. bis 29. August in Stendal statt.