Ringersportverein Stendal 07

Sparkassenpokal in Jena

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Am 1 Dezember fand der internationale Sparkassenpokal in Jena statt. Unter den fast 250 angereisten Ringerinnen und Ringern aus Deutschland und Polen war auch eine Delegation vom RSV Stendal 07. Die Nachwuchssportler brachten Medaillen nach Hause.

20131201_121503

Der Sparkassenpokal ist ein Traditionsturnier, das schon nach den Altersklassen von 2014 ausgerichtet wurde. So konnten die Stendaler Ringer eine gute Standortbestimmung für die bald beginnende Meisterschaftssaison durchführen. Diese Chance nutzen auch Vereine aus Polen, Bayern, Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Insgesamt kann man somit von einem hohen Niveau sprechen. Die Stendaler wurden von den Trainern Björn Buchhorn, Uwe Miklosch und Jan Rotenburg motiviert.

In der A-Jugend ging Tim Jacobs über die Waage. Im Limit bis 58 Kilogramm startete er das erste Mal in dieser Altersklasse und die Trauben hingen noch sehr hoch – siebter Platz.

Vier Ringereleven trugen sich in die Wettkampflisten der C-Jugend ein. Mit souveränen Siegen zog Umar Chentiev (31 kg) in das Finale ein. Hier fand er keine geeigneten Mittel gegen Maria Suttner (KSC Motor Jena) und erhielt somit die Silbermedaille. Askhab Tatajev startete im mit elf Athleten besetzten Limit bis 34 Kilogramm mit einem Auftaktsieg. Er konnte am Ende das Finale um den fünften Platz erreichen, doch Serhat Erol (RCG Potsdam) hatte am Ende etwas mehr Erfahrung und Ausdauer – sechster Platz. Gleich zwei Stendaler rangen in der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm. Am Ende belegte Tim Meinecke Platz sieben und Pascal Ode Platz acht.

Fünf Sportler wollten sich in der D-Jugend beweisen. Schamchan Chentiev konnte mit souveränen Siegen Bester in seinem Pool werden. Er traf dadurch im Finale auf Heidi Suttner (KSC Motor Jena). Leider konnte er noch nicht mit ihr mithalten – Silber. Ibragim Tataev schlug sich bei seinem zweiten Turnier achtbar und erkämpfte sich die Bronzemedaille. Im Limit bis 31 Kilogramm traten zwei Altmärker an. Matin Akhaev könnte mit mehr Biss bessere Platzierungen erkämpfen, so wurde er Fünfter. Diabrael Elzhurkaev wurde erst im Finale von Andreas Suttner vom Gastgeber gestoppt. Hier wurde nicht eine Goldmedaille verloren, sondern eine Silbermedaille gewonnen. Jonas Berghoff (38 kg) kämpfte beherzt und konnte gut seine Trainingsleistung umsetzen. Im Finale traf er auf Kai Hertel (RSV Plauen). Berghoff war dem Voigtländer leider noch nicht gewachsen und erhielt so Silber.

Der RSV Stendal 07 konnte in der Mannschaftswertung der 30 teilnehmenden Vereine den 15.Platz erzielen. Trainer Uwe Miklosch bewertete die gezeigten Leistungen: „Alle haben gut gekämpft. Für manche unserer Sportler war es eines der ersten Turniere, umso zufriedener können wir mit dem Abschneiden sein.“ Ein Dank für die Bereitstellung der Fahrzeuge gilt der Firma Posorski und Familie Meinecke.

Tags: