Ringersportverein Stendal 07

Stendaler Ringer starten bei Mitteldeutschen Meisterschaften

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Am Samstag, 23.06.2018, finden die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der C- und D-Jugend im freien Ringkampf statt. Der RSV Stendal 07 plant fünf Sportler in das Titelrennen zu schicken.

Die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der C- und D-Jugend stellen die Jahreshöhepunkt für diese Altersklasse dar, weil hierin noch keine Deutschen Meisterschaften ausgetragen werden. Das Turnier wird vom KAV Mansfelder Land am kommenden Samstag in der Lutherstadt Eisleben ausgetragen. Über 200 Ringer aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt werden erwartet.

Zwei Sportler aus der Altmark wollen sich in der C-Jugend (11 bis 12 Jahre) der Konkurrenz stellen. Abdul Tataev konnte bereits bei mehreren Pokalturnieren Medaillen erringen. Den einen oder anderen Sieg sollte er auch bei den Mitteldeutschen Meisterschaften einfahren. Omar Salid zeigte in den letzten Wochen beim Training von Dirk Müller eine sehr überzeugende Leistung und großen Einsatz. Deshalb darf er sich in Eisleben beweisen.

In der D-Jugend (9 bis 10 Jahre) wollen sich drei Ringereleven in die Wettkampflisten eintragen. Marius Potas ist wieder vollkommen gesund und kann ohne Einschränkungen ringen. Er erreichte bei den Landesmeisterschaften der D-Jugend im April in Merseburg nach vier Kämpfen die Bronzemedaille. Für Hussein Murzabekov soll es in der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm vielleicht eine Medaille geben. Karl Schulz zeigte in den letzten Turnieren fast immer, dass er auf dem Podest landen kann. Nun will er sich im Limit bis 54 Kilogramm beweisen.

Die beiden Stendaler Kampfrichter Tim Jacobs und Christoph Krumrey werden auch bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im Einsatz sein. Im Drei-Mann-Kampfgericht können sie sich dann als Mattenleiter, Punktrichter und vielleicht sogar als Mattenpräsident beweisen.

Tags: