Ringersportverein Stendal 07

Thiele und Potas holen Medaillen

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Am 28.04.2018 fanden die Landesmeisterschaften der D- und E-Jugend im freien Stil in Merseburg statt. Der RSV Stendal 07 konnte zwei Sportler an den Start bringen. Beide brachten eine Medaille in die Altmark.

Der Landesringerverband Sachsen-Anhalt hat die Landesmeisterschaften der D- und E-Jugend an den RSV Merseburg vergeben. Seit mehreren Jahren wurden so wieder Titelkämpfe dort ausgetragen. Um viele Techniken bei den jüngsten Sportlern (6 bis 10 Jahre) zu ermöglichen, wurden die Wettkampfbestimmungen abgeändert. Ein Schultersieg wurde erste erreicht, wenn man den Gegner zweimal auf die Schultern gedrückt hat. Als Belohnung für den ersten Schultersieg gab es zusätzlich vier technische Punkte. Die Sportler zeigten viele Aktionen und der eine oder andere Kampf wurde erst nach dem ersten Schultersieg spannend.

Der RSV Stendal 07 konnte durch diverse Ausfälle aufgrund von Verletzungen, Krankheiten oder Urlaubsplanungen nur zwei statt acht Nachwuchsringer über die Waagen schicken. Beide wurden von Trainer Mario Paulsen motiviert und mit unterstützt.

Marius Potas stellte sich in der D-Jugend in der Gewichtsklasse bis 38 Kilogramm der Konkurrenz. Insgesamt sieben Teilnehmer traten dort an. Im ersten Kampf musste Potas eine 6:11-Punktniederlage gegen den späteren Landesmeister Daniel Neagu (Magdeburger SV90) einstecken. In den nächsten beiden Kämpfen folgten ein Schulersieg und ein Punktsieg. Damit stand der Stendal im Finale um den dritten Platz. Hier befand sich Devid Zoun (1. RC Dessau) in der anderen Mattenecke. Noch im ersten Kampfabschnitt konnte Potas seinen Gegner auf beide Schultern drück und erkämpfte sich somit die Bronzemedaille.

Für Tyler Thiele ging in der E-Jugend im Limit bis 23 Kilogramm um die beste Platzierung. Hier wurde ein nordisches Turnier („Jeder gegen jeden“) ausgetragen, weil es fünf Starter gab. Im Auftaktkampf konnte er sicher Julia Meißner vom RSV Merseburg technisch überlegen, das heißt mit mindestens 15 Punkten mehr, besiegen. Es folgt ein Schultersieg über Jannik Heusinger (RSV Merseburg). Im Kampf gegen Till Gollnick (Roter Stern Sudenburg) kam es zum Showdown. Beide Sportler schenkten sich nichts. Erst punktete der Magdeburger, dann punktete der Stendaler. Am Ende verlor Thiele mit 9:12 nach Punkten. Im letzten Kampf schulterte er dann noch Damien Nolte (Roter Stern Sudenburg). In der Endabrechnung erkämpfe sich Thiele somit die Silbermedaille.

Trainer Mario Paulsen zeigt sich zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: „Tyler und Marius hatten eine gute Einstellung auf der Matte – sie konnten alle Anweisungen umsetzen. Manche Niederlagen waren sehr knapp, aber auch das gehört zum Ringen.“ Für Marius heißt es sich nun weiter auf den Jahreshöhepunkt vorzubereiten. Am 23.06.2018 finden die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der C- und D-Jugend im freien Stil in Eisleben statt. Bis dahin sollten auch die anderen hoffnungsvollen D-Jugendlich wieder genesen sein.

Ein Dank gilt dem Autohaus Dehn für die Bereitstellung des Fahrzeugs sowie den beiden Kampfrichtern Tim Jacobs und Christoph Krumrey für ihren Einsatz. Krumrey fungierte als Hauptkampfrichter des Turniers, Jacobs war Mattenpräsident.

Tags: