Ringersportverein Stendal 07

Verein präsentiert sich im Autohaus

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Der RSV Stendal 07 nimmt mit seinen Sportler bei vielen nationalen und internationalen Turnieren teil. Natürlich suchen die Ringer immer wieder neue Trainingskameraden. Aus diesem Grund zeigten sie ihren Sport jüngst in einem Autohaus.

Die Stendaler Ringer fahren zu vielen Wettkämpfe. Dabei sind sie oft mehrere Stunden mit dem Auto unterwegs. Da ist es sehr gut für die Kampfsportler, wenn Sponsoren die Reisen unterstützen. Das Autohaus Dehn begleitet seit Jahren den RSV Stendal 07. In diesem Jahr stellte es beispielsweise Fahrzeuge für den Besuch des Trainer- und Kampfrichterlehrgangs in Halle (Saale) oder des internationalen Philipp-Seitz-Turniers bei Frankfurt (Main). Nun hatten die Kampfsportler die Chance sich zu revanchieren. Jüngst fand ein Premieren-Tag mit Vorstellung neuer Modelle im Autohaus Dehn in Stendal statt. Mit sportlichen Einlagen brachten die Nachwuchsringer die Besucher des Events zum Staunen. Auf einer kleinen Matte zeigten die Sportler aus der Trainingsgruppe der Kinder (9 bis 12 Jahre), was sie schon alles können. Zum Auftakt gab es eine kleine Erwärmung mit Laufspielen. Dann turnten die Ringer im Boden. Für die Rollen und Flick-Flacks ernteten sie bewundernde Blicke. Es folgte eine Phase des Auflockerns und Dehnens. Zum Abschluss zeigten die Kampfsportler Techniken aus dem Stand, wie dem Schulterschwing, aber auch aus der Bodenlage, wie den Halbnelson. In Trainingskämpfen wurden dann wettkampfnahe Situationen

veranschaulicht. Am Ende der von Thomas Schulz und Rainer Stoll moderierten Veranstaltung gab es viel Applaus für die Nachwuchsringer.