Ringersportverein Stendal 07

Vereinsinternes Prellballturnier

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Am Samstag, dem 11.06.2016, fand bei den Stendaler Ringern das zweite vereinsinterne Prellball-Turnier statt. Gespielt wurde in der Ringersporthalle Erich-Weinert-Straße nach den „Allgemeinen Ringer-Prellball-Regeln“.

An den Start gingen acht Mannschaften:    „1 Platz“ mit Paule und Otto, „Alt & Jung“ mit Männe und Tim (Anmerkung: 68 und 18 Jahre) und das Team „Hydra“ mit Dennis und Jan. In diesem Jahr neu dabei waren die „Newcomer“ mit Christian und Tobias sowie das Team „Ying & Yang“ mit Stephan und Tommy und die „Kulle-Brothers“ mit Bill und Tony. Auch wieder mit dabei waren „Die Plattmacher“ mit Moppel und Mülli und natürlich die Titelverteidiger „Sterne des Südens“ mit Stev und Daniel.

Je vier Teams waren in einer Gruppe. So musste jeder drei Vorrundenspiele absolvieren bis zum Einzug in das Finale.

In der Gruppe A trafen gleich zwei top Titelanwärter aufeinander: Team „Hydra“ gegen „Ying & Yang“. Beide Teams kennen sich gut und somit war eine spannende Partie vorprogrammiert. Nach vielen und schnellen Ballwechseln sowie scharfen Kopfbällen konnte sich am Ende das Team „Ying & Yang“ durchsetzen. Die Teams „1. Platz“ und „Alt & Jung“ konnten durch viel Ehrgeiz und Erfahrung schöne Akzente setzen. Aber der starken Konkurrenz aus der Gruppe A mussten sie sich geschlagen geben.

In der Gruppe B ging als Favorit das Team „Sterne des Südens“ an den Start. Aber sie hatten es nicht leicht. Im zweiten Spiel trafen sie auf die „Kulle-Brothers“. Und diese Jungs haben den „Sternen“ enorm viel abverlangt. Mit einem knappen Sieg für die „Sterne des Südens“ in der „Verlängerung“ ging es dann Richtung Finale.

Die „Newcomer“ konnten sich sehr gut beweisen und haben im ersten Spiel die „Kulle-Brothers“ geschlagen. „Platt machen“ war ihr Motto, aber leider hat es dieses Mal nicht ganz geklappt. Mit viel Einsatz haben sie gut mitgespielt, aber für einen Sieg in dieser starken Gruppe hat es nicht gereicht.

Das letzte Spiel der Gruppe B bestritten die „Sterne des Südens“ gegen die „Newcomer“. Hier stellten die Titelverteidiger noch einmal ihr ganzes Können unter Beweis und die „Neulingen“ mussten am Ende eine herbe Niederlage kassieren.

Hiernach standen nun die Partien für die Finalkämpfe fest.

Platz 7 konnten sich die „Plattmacher“ im Spiel gegen das Team „Alt & Jung“ erkämpfen. Die „Brothers“ hatten am Ende wohl keine Kraft mehr und somit ging der 5. Platz an die Jungs „1. Platz“. Im Kampf um Platz 3 konnte das Team „Hydra“ nun seine Stärken zeigen und die „Newcomer“ auf den 4. Platz verweisen.

Im Finale standen sich jetzt „Ying & Yang“ gegen „Sterne des Südens“ gegenüber. Schon der erste Ball-wechsel zeigte, dass die Teams es ernst meinen und sich nichts schenken werden. Bei einem Punktestand von 14 : 12 bemerkte man erste Schwächen bei den Jungs aus dem „Süden“. Das haben „Ying & Yang“ gespürt und ausgenutzt. Mit vielen Techniken und raffinierten Tricks wurde hier gefightet. Zum Schluss stand es 14 : 21 für die neuen Prellball-Könige „Ying & Yang“.

Im Anschluss wurde auf die neuen Champs angestoßen und lecker gegrillt. Nun heißt es wieder warten, bis die Sieger das nächste Turnier ausrichten. Ein Dank an alle Mitwirkenden und an die Fans, die jedes Team lautstark unterstützt haben.

Tags: