Ringersportverein Stendal 07

Viel zu tun für die Ringer – zwei Turniere in Stendal

Geschrieben von rsv am in Neuigkeiten

Der RSV Stendal 07 wurde bereits im vergangenen Jahr zum Landesleistungsstützpunkt berufen. Um dieser Belobigung gerecht zu werden, wird man auch im Jahr 2014 wieder an vielen Turnieren teilnehmen. Neben dem traditionellen Rolandpokal wird in diesem Jahr auch eine Mitteldeutsche Meisterschaft stattfinden.

ringer-logo

Mitte Januar findet in Halle in der Landessportschule der Lehrgang für die Übungsleiter und Kampfrichter statt. Der RSV Stendal 07 legt stets viel Wert auf die Ausbildung seiner Trainer. Die Stendaler Kampfrichter werden sich mit den neuen Regeln auseinandersetzen.

Am 25. Januar finden in Halle die Landesmeisterschaften statt. Männertrainer Dirk Müller wird Rezvan Andiev, Hamid Sharafi und Schamil Achmedov an den Start schicken. Aber auch die Jugendlichen unter Thomas Feindt, wie Kevin Lucht, Tim Jacobs, Robert Dick oder Umar Chentiev, wollen sich beweisen.

Die besten Starter werden sich dann für die Mitteldeutschen Meisterschaften qualifizieren. Kevin Lucht gilt als erfolgversprechender Kandidat für die Championate in Luckenwalde am 15. Februar.

In den Winterferien findet im tschechischen Rokytnice das Winterlager statt. Die Ringer werden sich im Langlauf und bei der Abfahrt auf den Skiern zu beweisen haben.

Kevin Lucht hat große Pläne für dieses Jahr. Er konnte 2012 in der B-Jugend der erste gesamtdeutsche Meister für den Stendaler Ringsport werden. Im Jahr 2013 wechselte er in die A-Jugend und musste gegen erfahrenere Gegner antreten – hier wurde er Neunter. Die nationalen Titelkämpfe 2014 werden im März in Berlin ausgetragen. Hier muss Lucht seine Leistungen festigen und will sich unter den besten sechs platzieren. Wir wünschen ihm viel Erfolg dafür.

Der Rolandpokal des RSV Stendal 07 findet am Samstag, 26. April, statt. Das zur Tradition gewordene Turnier wird wieder viele Ringer und Ringerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Thüringen und natürlich ganz Sachsen-Anhalt anziehen. Über viele Zuschauer und Fans würden sich vor allem die Nachwuchsringer in der Sporthalle der Berufsschule freuen. Gegen 10 Uhr werden die Kämpfe beginnen.

Die Ringereleven aus der Hansestadt werden auch an den Turnieren des RV Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern) und des ESV Wittenberge (Brandenburg) teilnehmen.

Bei den Landesmeisterschaften der D- und E-Jugend in Artern am 03.Mai werden Uwe Miklosch und Mario Paulsen ihre besten Schützlinge an den Start schicken.

Ein weiterer Höhepunkt wird den Stendaler Ringkampffreunden geboten. Der RSV Stendal 07 richtet die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften der C- und D-Jugend im freien Ringkampf sowie der weiblichen Schüler aus. Am Samstag, 28. Juni, werden bis zu 300 Ringerinnen und Ringer aus allen neuen Bundesländern nach Stendal pilgern. Der RSV möchte viele seiner eigenen Nachwuchsringer bei diesem höchsten Turnier für diese Altersklassen – es gibt noch keine DM – an den Start schicken. Auch hier sind die Fans wieder herzlich willkommen.

Tags: